25.06.2017 [H30] KHTC – VfB Kiel

Ergebnis:
KHTC – VfB Kiel: 3:3

Einzelergebnisse:
Radtke, Christian – Körner, Philipp: 6:0 6:0
Suhr, Timo – Oswald, Nils: 6:1 6:0
Konzok, Christoph – Schulte, Finn: 2:6 6:7
Schley, Sven – Edler, Christoph: 1:6 3:6

Doppelergebnisse:
Radtke, Christian / Suhr, Timo – Körner, Philipp / Ohlf, Arne: 6:2 6:3
Konzok, Christoph / Schley, Sven – Schulte, Finn / Edler, Christoph: 7:5 3:6 7:10

Spielbericht:
An einem für die Kieler Woche soliden sonnigen Sonntagmittag begann unser Punktspiel beim KHTC.

Überraschend war bei einem solch großen Verein die Logistik, denn eine Bank, ein Stuhl und keinerlei Vorbereitung war die erste Begrüssung. Man stand also durchgehend auf einem Kiesbett zwischen Platz 1 und Platz 2.
Arne radelte sofort nochmal los zur Tankstelle und organisierte flüssiges Brot und Wasser.
Allerdings kamen uns die Jungs vom KHTC entgegen und beglichen sofort alle Ausgaben von Arne. Sehr nette Geste.

Bevor ich auf die Spiele näher eingehe, möchte ich hier vor Allem nochmal hervorheben, dass die Unterstützung hervorragend war. Familie Krause, Familie Schulte, Tina, Susi, Robert mit Kindern, Trainer-Göttin Kim Haberl und Freund Simon.. alle waren Sie da und hielten unsere Fahne hoch, denn von der „Heimmannschaft“!!! war sonst keiner angereist.

Zu den Spielen:
Es begannen Nils und Ede. Zuversicht machte sich anfangs breit, denn beide kamen eigentlich ganz gut ins Spiel, obwohl Nils trotz guter Schläge leider keine Punkte erzielen konnte.
Bei Ede sah das anders aus, souverän und immer durch den Ball, wie Kim nicht müde wurde zu erwähnen, peitschte er seinem Gegner immer wieder die Vorhand um die Ohren. Kurz und knapp, klarer verdienter Sieg für Ede.
Nils musste leider verletzt aufgeben, da sein entzündeter Ellenbogen nichts mehr zuließ. Er hat es aber versucht und das ist aller Ehren wert!

1:1 nach den ersten beiden Einzeln.

Nun kam die große Zeit von Finn dem Stoischen und Krückstock-Körner….

In meiner Erinnerung machte ich glaube ich ganze 10 Punkte gegen einen übermenschlichen Gegner der zum Aushelfen aus der 1. Herren heruntergezogen wurde. Keine Sonne, keinen Stich, immer eine Antwort, rien ne vas plus, puff-peng 0:6 0:6 Philipp traurig!
Finn hingegen brillierte -wie nicht anders zu erwarten- und brachte den ersten Satz gegen einen cholerischen (nur auf dem Platz!) Gegner hinter sich. Der zweite Satz lief wie der Erste, nur das beim Gegner plötzlich aus Geballer Geeier wurde und Finn nicht genau wusste, was er jetzt damit anfangen sollte. Also wurde es nochmal spannend, doch am Ende siegte das Mentalmonster Fi-Schu!

2:2 nach den Einzeln.

Die Doppel stellten wir dann erneut taktisch auf und wir wurden mit einem gerechten Unentschieden belohnt.

Das erste Doppel bildeten Arne und ich gegen den Tennis-Roboter und die Linkspfote. Arne machte sensationelle Netzpunkte und zeigte, was mit mehr Praxis alles möglich wäre. Die Spiele waren oft eng nur zogen wir meistens den unglücklichen Kürzeren.
Somit ging unser Doppel verloren, weil ich, nach dem depremierenden Einzel, nicht wirklich Leistung bringen konnte.

Finn und Ede machten es richtig spannend. Deutliche Führung im Ersten Satz wurde abgegeben und der Satz ging verloren. Im zweiten Satz besannen sie sich ihrer Stärken und brachten diesen solide nach Hause, so dass der Match-Tiebreak über Niederlage oder Unentschieden entscheiden musste. Nervöse Menschen versteckten sich bei der Anspannung unter ihren Handtüchern, ganze Finger wurden abgeknabbert bis mit einem sauber unsauberen Rahmenschmetterball von Ede das Match für uns entschieden wurde.

Sauber Jungs!

Der Sonntagabend wurde dann beim Griechen mit einer Schlachtplatte vollendet und es wurde zurückblickend ein sehr schöner Tag mit dem ein oder anderen Abstrich.

Vielen Dank an unsere freundlichen Gastgeber, die zwar noch etwas an der Darbietung und Versorgung während eines Punktspieles arbeiten müssen, aber ansonsten alles wunderbar über die Bühne gebracht haben. Die Krönung wäre ein gemeinsamer Aufstieg!

[Bericht von Philipp Körner]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s